SNF - Internationale Zusammenarbeit

Mit Sinergia möchte der Schweizerische Nationalfonds Verbundprojekte in der freien Forschung ermöglichen. Die Forschungsgruppen können sich an mehreren Universitäten oder anderen Forschungszentren in der Schweiz befinden. Eine der Forschungsgruppen kann sich ausserhalb der Schweiz befinden, wenn ihre Kompetenzen notwendig sind und in der Schweiz keine Gruppe besteht, die über die nötigen Kompetenzen auf ausreichendem Qualitätsniveau verfügt.

Lead Agency mit Deutschland & Österreich sowie mit Luxemburg  (D-A-CH & LU-CH): Um grenzüberschreitende Projekte mit deutschen, österreichischen und luxemburgischen Forscherinnen und Forschern zu vereinfachen, hat der SNF das Lead Agency Verfahren ins Leben gerufen (eine gemeinsame Projekteingabe, nationale Finanzierungen); beteiligt sind: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Österreichischer Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF), Fonds National de la Recherche Luxembourg (FNR).

Lead Agency mit Frankreich (2013 - 2015): Um die Evaluation grenzüberschreitender Projekte mit französischen Partnern zu vereinfachen, haben der Schweizerische Nationalfonds (SNF) und die Agence Nationale française de la Recherche (ANR) ein Lead Agency-Abkommen geschlossen, das ab Oktober 2013 für zwei Jahre in Kraft tritt.

Money Follows Co-operation Line (D-A-CH): dieses Programm kommt selten zur Anwendung: bei der Gesuchseinreichung können finanzielle Mittel für sehr kleine Projektteile, die in Deutschland oder Österreich durchgeführt werden, direkt beim SNF beantragt werden.

Bei Ambizione handelt es sich um ein Förderinstrument für Postdocs aus der Schweiz, die im Ausland sind oder nach einem Auslandaufenthalt bereits zurück sind. Zudem möchte Ambizione den besten Nachwuchs aus dem Ausland ermuntern, Forschungsarbeiten in der Schweiz durchzuführen.

International Short Visits, all fields of research, both ways, no geographical limitations, one week to three months, submission at least two months before start date.

International Exploratory Workshops: they enable researchers to meet for several days in Switzerland and advance their knowledge. No restrictions with regard to the nationality of the ten researchers supported by the SNSF.

Das SCOPES Programm fördert die wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen Forschungsgruppen aus der Schweiz und Osteuropa.

Neben dem SCOPES Programm fördern weitere Initiativen die Forschungszusammenarbeit in Osteuropa:

 

Weitere interessante Möglichkeiten finden Sie auf der Webseite Internationale Zusammenarbeit des Schweizerischen Nationalfonds.